Samstag, 5. November 2016

[Rezension] Chaosherz von Teresa Sporrer




Titel: Chaosherz

OT: -

Autor: Teresa Sporrer

Verlag: Carlsen Impress

Ausstattung: eBook
Seiten: 388 Seiten
Preis: 3,99 € (D)

Reihe: Chaos-Reihe #2

ET: 03. November 2016
ISBN:
978-3-646-60255-5



Klappentext

**Wenn das Chaos sich einen Weg in dein Herz sucht…**

Nach den Turbulenzen der letzten Monate ist das Glück für May nur von kurzer Dauer. Als Junghexe wird sie nicht nur immer stärker in die chaotische Welt der ägyptischen Götter hineingezogen, jetzt scheint auch noch Noah, der Junge, in den sie hoffnungslos verliebt ist, May nicht mehr zu mögen. Vom Liebeskummer überwältigt, beginnt ihre Magie sich zu verselbstständigen und durch ihre Nähe geraten Mays Mitschüler mehr und mehr außer Kontrolle. Und plötzlich herrscht das pure Chaos an ihrer Highschool…

(Quelle und Bild-Copyright: Carlsen Verlag)

Cover

Das Cover ähnelt dem des ersten Teils, nur wurde das Blau der Titelschrift durch Lila ersetzt und man sieht auf dem Cover nicht mehr May, sondern ihre beste Freundin Viv. Auch ihre dunkeln Locken wehen ihr wie bei Wind leicht ins Gesicht.

Meine Meinung

**Hammer Fortsetzung. Ich will sofort weiterlesen!**

Chaosherz ist der zweite Band der Chaos-Reihe von Teresa Sporrer und nach dem unglaublichen Ende von Band 1, hab ich mich riesig gefreut, endlich Band 2 lesen zu können.
Ich liee Teresas Schreibstil und die Tatsache, dass mich ihre Bücher trotz Spannung immer wieder zum Lachen bringen. Ich will auch Einhornpantoffeln!

Zu Beginn von Band 2 würde ich Noah am liebsten schütteln und ihn mal wach rütteln. Aber zum Glück kommt er mit ein bisschen göttlicher Hilfe selbst wieder zur Vernunft.

Auch in Chaosherz kommt der Humor nicht zu kurz und ich hab mich mehr als nur einmal kaputt gelacht. Ganz besonders auch am Ende. Es war einfach herrlich lustig und ich bin so gespannt auf Band 3, nachdem der Cast so viel neuen Zuwachs bekommen hat.
Allerdings gibts es auch wieder jemanden, dem May ein Dorn im Auge ist (verzeiht den Insider-Wortwitz). Das sorgt für einen kleinen Schockmoment kurz vor Schluss. Ebenso wie einer von Mays Träumen.

Ich bin allerdings froh, dass Band 2 keinen übergroßen Cliffhanger hat, das würde die Wartezeit für Band 3 nur wieder in die Länge ziehen. 

Wertung


Vielen Dank an Carlsen Impress für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen